Kaiser Reha

Praxis für Physiotherapie und Spiraldynamik
in München Schwabing

Wir sind für Sie da.

Wir sprechen deutsch, englisch und kroatisch.
Physiotherapeut
Thomas Ketterer
Sekretariat
Gisela Breitschopp
Physiotherapeut
Philipp Schmidt

Therapieangebote

Krankengymnastik ist der planmäßige und abgestufte Einsatz passiver Maßnahmen wie Massagen und Dehnübungen, sowie aktiver körperlicher Bewegungsübungen, unter der Anleitung eines Physiotherapeut/In, mit dem Ziel, Funktionsstörungen des Körpers und Fehlentwicklungen zu beseitigen oder zu vermeiden sowie Heilungsvorgänge zu unterstützen.

Die Matrix-Rhythmus-Therapie wirkt über rhythmische Mikro-Extension bis auf die zellbiologische Ebene, mit dem Effekt, dass zelluläre Mikroprozesse in Takt kommen, auf die jede Zellregeneration und Heilung angewiesen sind.
Ergebnis: Das Gewebe, also Muskeln, Haut, Sehnen usw. werden wieder durchlässig und geschmeidig und nehmen so an den Gesundungsvorgängen des Körpers wieder teil.

Hierunter sind alle krankengymnastischen Behandlungsverfahren wie z.B. Bobath, PNF u.a. zu verstehen, die unter Ausnutzung der natürlich vorhandenen Bahnungs- und Hemmungsmechanismen des Nervensystems unter Berücksichtigung der sensomotorischen Ausfälle Bewegungsmuster verbessern oder zur Norm zurückführen sollen. Diese Behandlung ist insbesondere angezeigt bei zentralen und peripheren neurologischen Störungen.

Die manuelle Therapie dient auch der Diagnostik. Nachdem die Ursache für Beschwerden ausfindig gemacht wurde, wird die Therapie in Form einer Mobilisation durchgeführt. Diese lindert Schmerzen und behebt Bewegungseinschränkungen. Die Weichteilbehandlung besteht aus verschiedenen Dehn- und Entspannungstechniken. Dadurch wird die Muskulatur verlängert, um sich dem verbesserten Gelenkspiel optimal anzupassen. Die Therapie ist in der Regel schmerzfrei und wird mit krankengymnastischen Übungen ergänzt um die Muskulatur zu stärken und Gelenke zu entlasten. 

Die klassische Massagetherapie dient der Lösung von Muskelverspannungen und Verbesserung der Gewebsdurchblutung. Dazu werden spezifische Griffe, wie Streichungen, Reibungen und Knetungen angewandt. Der Stofftransport wird verbessert, die Gewebe können besser regenerieren und Schmerzen reduziert werden. 

Die manuelle Lymphdrainage kommt zum Einsatz wenn eine Entstauung und Entlastung der Gewebe indiziert ist, wie z.B. Ödembildungen nach Traumata oder Operationen. Der Therapeut wendet dazu spezifische, sanft und rhythmisch ausgeführte Griffe an. 

Als Extension bezeichnet man eine manuelle Behandlung, bei der der Therapeut dosierte Zugkraft auf die Gelenke der Extremitäten oder Wirbelsäule ausübt. Das bewirkt eine Entlastung der Gelenke, führt zu einer Entlastung von komprimierten Nervenwurzeln, zu besserer Beweglichkeit und einer Verbesserung der Stoffwechselvorgänge im Gelenk. 

Kinesio-Taping ist eine aus Japan stammende Behandlungsmethode, die ideal in Verbindung mit der klassischen Physiotherapie angewendet werden kann. Das auf die Haut aufgeklebte Tape bewirkt eine verstärkte, in der Tiefe wirkende, kontinuierliche Massage. Es hebt die Haut an und ermöglicht damit eine bessere Zirkulation aller Stoffwechselprodukte. Die Muskulatur wird bei jeder Bewegung konstant und über mehrere Tage positiv beeinflusst. Es bewährt sich bei einer Vielzahl von Beschwerden, wie z.B. Knie-, Sprung- und Schultergelenksbeschwerden, verspannter Nackenmuskulatur, sowie Tennis- und Golferellenbogen. 

Das Wirkungsprinzip der Elektrotherapie beruht auf der stimulierenden Wirkung elektrischen Stroms, der die Muskulatur lockert, die Durchblutung anregt und Schmerzen lindert. Eingesetzt wird diese Therapieform vor allem bei Schmerzzuständen wie Erkrankungen des Bewegungsapparates oder chronischen Entzündungen. 

Ultraschallwellen erzeugen eine Mikromassage des Gewebes und wirken stark durchblutungsfördernd, schmerzlindernd und regenerationsfördernd. Wirksam vor allem bei Narbenbehandlungen, Gelenksarthrosen, Muskelverspannungen, Triggerpunkten und Sehnenansatzreizungen. 

Mit Thermotherapien können unterschiedliche Effekte in der Behandlung erreicht werden. Die Wärmetherapie ist beispielsweise besonders effektiv bei Muskelverspannungen, Muskelverkürzungen oder rheumatischen Erkrankungen der Weichteile. Die Kältetherapie eignet sich u.a. besonders bei Schwellungen des Gewebes, aktivierter Arthrose oder rheumatischer Arthritis. 

Osteopathie bezeichnet spezielle manuelle Verfahren zur Diagnostik und Therapie. Sie ist eine ganzheitliche Therapieform und aktiviert gezielt die Selbstheilungskräfte des Patienten. Die Osteopathie umfasst drei Gebiete:

Parietale Osteopathie: Behandlung des Bewegungsapparates.
Viszerale Osteopathie: Behandlung der inneren Organe.
Craniosakrale Osteopathie: Behandlung des Schädels und Nervensystems.

Rufen Sie uns an

Termine nach Vereinbarung

089 391 394

Mo-Fr: 8-12 Uhr

Anmeldeformular zum Download

Herzogstraße 44, 80803 München

Mit U-Bahn U3/U6 bis Münchner Freiheit oder mit Bus 53 bis Bismarckstraße,
bzw. Bus 54 bis Friedrichstraße.

© 2021 Kaiser Reha | Impressum